GR-Flagge
Hellasfreunde Bern
Kulturelle Vereinigung der Hellasfreunde Bern, CH-3000 Bern (Schweiz)
CH-Flagge

BE-Flagge


Home
 
Unser Verein

Στα Ελληνικά
Mitglied werden

 
Andere Vereine
Dia.Logos
Ελλ. Κοινότητα
Hellas Radio

 
Info-Bulletin

Reaktionen

Autoren-Tipps

  
Veranstaltungen

Aktuelle Termine

Rückblick

 
Tipps

TV und Radio

Geschenke

Bücher

Griechisch Essen

Einkaufen

Reisen

Freizeit

Links
Griechisches in TV und Radio

TV: Zusätzliche TV-Tipps finden Sie, unter www.tvinfo.dewww.tvtv.de  oder www.tvtv.ch, je unter den Stichwörtern "Griechenland", "griechisch", "Zypern", etc.  Spezielle Tipps sind mit gelber Schrift markiert.

Radio: Im Gegensatz zu TV-Sendungen, für die es auf dem Internet verschiedene Suchmaschinen gibt, ist es sehr schwierig im Voraus Radiosendungen über Griechenland zu finden. Mir ist es zumindest bis heute nur selten gelungen. Für Tipps bin ich dankbar. Eine Alternative ist das Radio hören über Internet, z.B: Hellas-Radio, Details siehe unter Hellas Radio)

Angaben ohne Gewähr: Es gibt Sender die oft kurzfristig das Programm ändern, z. B. zdf-info,

 

Samstag, 13. Mai

NDR, 20:15 Uhr, 45 min: Giganten im Mittelmeer - Pottwalen auf der Spur


Sonntag, 14. Mai
NDR, 06:05 Uhr, 45 min: Giganten im Mittelmeer - Pottwalen auf der Spur

Spiegel-TV Wissen, 20:50 Uhr, 50 min:
Detektivarbeit im Weinberg: Griechenland - Die Geheimnisse der Ägäis (Deutschland, 2015)
Einer der ältesten Weine Griechenlands - Malagousia - wurde 1966 wieder entdeckt und im Norden Griechenlands gepflanzt. Sein heutiges Comeback hat der Wein der Vision des Schiffmagnaten John Carras und zwei griechischen Experten zu verdanken, die es sich zur Aufgabe machten die Rebsorte auch in anderen Teilen Griechenlands und sogar auf den beschaulichen Inseln zu verbreiten.


Montag, 15. Mai
Spiegel-TV Wissen, 04:20 Uhr, 50 min: Detektivarbeit im Weinberg:
Griechenland - Die Geheimnisse der Ägäis (Deutschland, 2015)

RaBe, 19:00 Uhr, 60 min: HELLAS RADIO – die Sendung für Griechen und Griechenlandfreunde
Jeden zweiten Montag um 19:00 Uhr

zdf-info, 19:30 Uhr, 45 min:
Aufgedeckt - Rätsel der Geschichte: Die Suche nach Atlantis (Großbritannien, 2016)
Atlantis - die sagenumwobene Insel, die einst vom Meer verschlungen worden sein soll, ist eines der größten Rätsel der antiken Welt. Hat der Philosoph Platon nur eine Legende beschrieben? Auf der griechischen Insel Santorin finden Forscher Hinweise auf eine Zivilisation, die schlagartig ausgelöscht wurde. Hat möglicherweise eine verheerende Naturkatastrophe diese Insel zerstört? Lag hier vielleicht einmal das mythische Inselreich Atlantis?



Dienstag, 16. Mai
Spiegel-TV Wissen, 12:30 Uhr, 50 min:
Detektivarbeit im Weinberg: Griechenland - Die Geheimnisse der Ägäis (Deutschland, 2015)


Mittwoch 17. Mai
arte, 01:35 Uhr, 105 min:
September - Alles hat seine Zeit (Deutschland / Griechenland, 2013)
Die junge Griechin Anna lebt mit ihrem Hund Manu in einer kleinen Wohnung in Athen. Manu ist ihr bester Freund. Als er plötzlich stirbt, bricht für Anna eine Welt zusammen - und sie verliert die Kontrolle über ihr Leben. Die einzige Chance auf Halt stellt für sie eine Familie in der Nähe ihrer Wohnung dar. Unbedingt will sie auch Teil der Familie von Sofia, Stathis und deren Kindern werden. Zwar scheint ihr Wunsch zunächst in Erfüllung zu gehen, da die Familie Verständnis für die Situation der jungen Frau aufbringt. Doch wird Annas Drang nach Zugehörigkeit mit der Zeit obsessiv - und so muss sie lernen, ohne die Familie zurechtzukommen ...

phoenix, 21:00 Uhr, 45 min: Expedition nach Atlantis (2011)
Schon vor Tausenden von Jahren waren die Menschen immer wieder betroffen von Erdbeben und Tsunamis. Den ältesten Katastrophenbericht schrieb der Grieche Platon: über den Untergang von Atlantis. Kein ungelöstes Rätsel aus der Frühgeschichte der Menschheit beschäftigt Wissenschaftler und Experten mehr wie dieser Mythos vom versunkenen Inselreich. Und die Frage stellt sich bis heute: Wahrheit oder Legende?


Donnerstag, 18. Mai
phoenix, 01:30 Uhr, 45 min: Expedition nach Atlantis (2011)

phoenix, 08:00 Uhr, 45 min: Expedition nach Atlantis (
2011)

phoenix, 19:15 Uhr, 45 min: Expedition nach Atlantis (2011



Freitag, 19. Mai
arte, 19:45 Uhr, 30 min: Geteiltes Zypern - Graben für den Frieden (Deutschland, 2017)
Das Schicksal von Tausenden Menschen in Zypern ist bis heute ungeklärt. Das "Committee for Missing Persons in Cyprus" exhumiert in anonymen Massengräbern verscharrte Opfer des Bürgerkrieges und übergibt die sterblichen Überreste den Hinterbliebenen. Die Frage der Vermissten und ihrer Schicksale ist eines der schmerzlichsten Kapitel in der Geschichte der Insel - in Genf verhandeln das griechische und türkische Zypern über eine Wiedervereinigung


Sonntag, 21. Mai
ZDF, 20:15 Uhr, 90 min: Ein Sommer auf Zypern (TV-Film, Deutschland, Zypern, 2017)
Um drängende Fragen ihres elfjährigen Sohnes Moritz nach seinen Wurzeln zu beantworten, hat die alleinerziehende Tina ihren ehemaligen Urlaubsflirt Aiven in Zypern ausfindig gemacht. Der inzwischen verheiratete Textil-Exportunternehmer hat seinen Sohn nie gesehen und seine Vaterschaft vor seiner Familie verschwiegen. Moritz' und Tinas Erscheinen stürzen Aiven und seine Frau Stella in eine emotionale Krise. Beide wünschen sich seit Jahren ein Kind und für seine Eltern einen Enkel. Aivens Bruder Elyas nutzt die Gelegenheit, den verunsicherten Bruder unter Druck zu setzen, um sein Herzensprojekt, eine Taverne, mit den ihm zustehenden Firmengeldern zu finanzieren, die ihm Aiven verweigert. Elyas lädt Tina und Moritz kurzerhand und inkognito zu seinen Eltern aufs Land ein, wo in ein paar Tagen der Geburtstag von Moritz' türkischer "Großmutter" gefeiert werden soll. Als Aiven auftaucht, ist das Chaos komplett. Die Brüder sind zerstritten, Elyas verliebt sich in Tina, Moritz sucht die Nähe zu seinem Vater, und die Großeltern tappen im Dunkeln. Erst als Aiven sich entschließt, der ganzen Familie reinen Wein einzuschenken, können sich die Dinge neu ordnen.

SIXX, 22:15 Uhr, 110 min: My Big Fat Greek Summer (Spielfilm, USA / Spanien, 2009)
Georgia ist frustriert: Die Halbgriechin und Geschichtsprofessorin arbeitet in Griechenland als Tourguide. Den ganzen Tag nichts anderes als desinteressierte und proletenhaften Touristen, die die Schönheit der Sehenswürdigkeiten nicht zu schätzen wissen. Und auch der Busfahrer ist eine einzige Katastrophe: verzottelt, grimmig und nicht sonderlich gesprächig. Doch der sensible Urlauber Irv entdeckt dessen wahres Gesicht - und öffnet auch Georgia die Augen ...


Montag, 22. Mai
SIXX, 01:45Uhr, 110 min: My Big Fat Greek Summer (Spielfilm, USA / Spanien, 2009)


Dienstag, 23. Mai
Servus-TV, 14:00 Uhr, 58 min: Griechische Inseln - Kykladen (Deutschland, 2012)
Die Kykladen sind der Inbegriff des Inselparadieses: Malerische Buchten, türkisblaues Meer und sanft schaukelnde Fischerboote. Doch die faszinierende Inselwelt im Ägäischen Meer Griechenlands hat mehr zu bieten: Sie ist die Wiege der Bildhauerei, beherbergt einige der heiligsten Stätten Europas und blickt auf eine bewegte Geschichte zurück. Eine bildgewaltige Entdeckungsreise des Mittelmeerraumes und der Schauplätze griechischer Mythen.

Servus-TV, 19:15 Uhr, 58 min: Griechische Inseln - Kykladen (Deutschland, 2012)


Mittwoch, 24. Mai
SWR, 04:25 Uhr, 45 min: Griechenland - Inselhüpfen im Ionischen Meer
Zakynthos, Kefalonia, Ithaka und Lekada gehören zu den Ionischen Inseln. Die filmische Rundreise beginnt in Zakynthos. Hier sind die Einflüsse aus der Zeit, in der die Inseln noch zu Venedig gehörten, am deutlichsten spürbar: ein Campanile überragt die Häuser von Zakynthos Stadt. Im Süden befindet sich einer der wenigen verbliebenen Brutplätze der Meeresschildkröte "caretta caretta", die nicht zuletzt durch die Auswirkungen des Tourismus vom Aussterben bedroht ist.
Mit einem Segelschiff geht es zur Nachbarinsel Kefalonia. 1953 wurde die Insel von einem schweren Erdbeben erschüttert und nahezu vollständig zerstört. Lediglich der Ort Fiscardo an der Nordspitze von Kefalonia blieb vom Beben verschont und präsentiert heute seine liebevoll restaurierten Fischerhäuschen Besuchern aus aller Welt. Lefkada weiter nördlich ist die Einzige der Ionischen Inseln, die über einen Damm mit dem Festland verbunden ist. Vorgelagert liegen die vom Tourismus nahezu verschonten Inseln Meganisi und Scorpio, die ehemalige Privatinsel von Aristoteles Onassis. Der Film zeigt nicht nur die Schönheit der Inseln, sondern lässt auch Bewohner der Ionischen Inselwelt zu Wort kommen.

Servus-TV, 15:05 Uhr, 55 min: Griechische Inseln - Dodekanes (2017)
Tausend Inseln, heißt es, gehören zu Griechenland. Tatsächlich sind es mindestens dreimal so viele. Die Dodekanes heißen übersetzt die "Zwölfinseln". Im Kloster von Patmos sucht die Dokumentation die Grotte auf, in der der Heilige Johannes die Apokalypse geschrieben hat. Auf Kalymnos wird die Kunst des Freitauchens von den Schwammfischern hoch gehalten. Schließlich endet die Reise in Rhodos.

Servus-TV, 18:10 Uhr, 65 min: Das trojanische Pferd: Mythos und Realität (Großbritannien, 2014)
Das antike griechische Epos um die unbezwingbare Stadt Troja und die List der Griechen, sich anhand eines Holzpferdes Zugang zur Stadt zu verschaffen, ist das älteste Epos der Literaturgeschichte. Doch hat sich dieses Geschehnis tatsächlich ereignet? Wissenschaftler gehen dem Mythos auf den Grund.

Servus-TV, 19:15 Uhr, 55 min: Griechische Inseln - Dodekanes (2017)


Donnerstag, 25. Mai
Servus-TV, 14:00, 55 min: Griechische Inseln - Kreta (2017)
Kreta gilt als der Geburtsort des Zeus. Die Reise beginnt im Westen, bei Elafonisi. Danach geht es ins Landesinnere, bis zum Ostzipfel der Insel. Traumstrände säumen die Insel. An der Nordküste wurde der Filmklassiker "Alexis Sorbas" gedreht. Kreta ist eine traumhafte Insel. Die Dokumentation begegnet auch den Menschen, die auf der Insel wohnen.

Servus-TV, 15:05 Uhr, 30 min: Die großen Geheimnisse der Geschichte: Alexander der Große (Großbritannien, 2011)
Innerhalb von wenigen Jahren eroberte er ein Riesenreich, das sich von Griechenland über Kleinasien bis an den Rand Indiens erstreckte. Der Makedonenherrscher Alexander der Große war ein genialer Heerführer. Als Alexander 323 v. Chr. im Alter von 33 Jahren starb, entbrannte unter seinen Generälen ein heftiger Streit um seine Nachfolge und um seine Leiche. Die Dokumentation begibt sich auf die Spurensuche nach dem Geheimnis des Alexandergrabes.

Servus-TV, 19:15 55 min: Griechische Inseln - Kreta (2017)


Freitag, 26. Mai
NDR, 13:15 Uhr, 45 min: Wanderlust! Durch Kretas Schluchten
Mit Bradley Mayhew geht es den Fernwanderweg E4 auf Kreta entlang, der die größte Insel Griechenlands von West nach Ost durchquert. Bradley Mayhew ist mit der kretischen Wanderführerin Penelope unterwegs. Denn der Europäische Fernwanderweg 4 ist auf Kreta nicht überall gut markiert. Der Pfad beginnt auf den Höhen der Westküste in Kissamos.Nach dem Abstieg führt der Weg am Kloster Chrissoskalitissa und der Lagune Elafonissi vorbei. An der Südküste fallen die Bergflanken so steil ins Meer, dass für Straßen kein Platz ist. Nur per Schiff oder zu Fuß kommt man voran. Der E4 folgt nun alten Dorfverbindungswegen. Charakteristisch für Kreta sind die tief eingeschnittenen Schluchten, die Berge und Küste verbinden. Mit der Helikopterkamera wird die Wanderstrecke auch aus der Vogelperspektive vorgestellt. Weiter geht es durch die Samaria-Schlucht mit 1.200 Meter Anstieg auf 18 Kilometer Länge. Bradley steigt auf zur Berghütte Kallergi und quert in zwei Tagen die Levka Ori , ein karstiges Gebirgsmassiv. Durch das Dorf Aradena, von Menschen verlassen wegen einer Blutfehde, geht es weiter zum Canyon von Aradena der von Rebellen als Versteck genutzt wurde. Der Canyon führt zur Marmara-Bucht.

Servus-TV, 15:05 Uhr, 55 min: Griechische Inseln - Peleponnes (2017)
Der Peloponnes ist die größte und jüngste Inselregion Griechenlands. Auf der Reise von Rio, über Arkadien nach Korinth besucht die Dokumentation weitere bedeutende Orte, wie etwa Olympia. Dabei werden auch die Menschen des Landes und deren Geschichten vorgestellt

Servus-TV, 19:15 Uhr, 55 min: Griechische Inseln - Peleponnes (2017)



Montag, 29. Mai
Servus-TV, 15:05 Uhr, 55 min: Griechische Inseln - Ionische Inseln (2017)
Tausend Inseln, so heißt es, gehören zu Griechenland. Tatsächlich sind es mindestens dreimal so viele. Die Ionischen Inseln sind eine Inselgruppe am südöstlichen Rande der Adria. Von Korfu führt die Reise über Paxos, Antipaxos, Ithaka und Kefalonia nach Zakynthos. Die Dokumentation zeigt, welche unterschiedlichen Produkte aus Olivenöl produziert werden. Eine dieser Anwendungsmöglichkeiten ist die Kunst der Seifenproduktion.

RaBe, 19:00 Uhr, 60 min: HELLAS RADIO – die Sendung für Griechen und Griechenlandfreunde
Jeden zweiten Montag um 19:00 Uhr

Servus-TV, 19:15 Uhr, 55 min: Griechische Inseln - Ionische Inseln (2017)


Dienstag, 30. Mai

Servus-TV, 15:05 Uhr, 55 min: Griechenland - Von den Gipfeln bis ans Meer – Epirus (Deutschland, 2015)
Im Nordwesten Griechenlands liegt die Region Epirus, genannt nach dem Gebirge an der albanischen Grenze. Die Reise führt in pittoreske Bergdörfer. Dort besucht das Kamerateam einen Dachdecker, der mit dem für die Region typischen Naturstein eine Kirche deckt, ferner eine alte Frau, die für ihre Blätterteigpastete frische Kräuter in der Wildnis sammelt. Das Filmteam erkundet das in einer Felswand errichtete Kloster von Kipina, erforscht einen unterirdischen Fluss und trifft auf einen Krabbenfischer im Ambrakischen Golf, einem Paradies für Anhänger des Kite-Surfens und anderer Wassersportarten.

Servus-TV, 19:15 Uhr, 55 min: Griechenland - Von den Gipfeln bis ans Meer – Epirus (Deutschland, 2015)


Mittwoch 31. Mai
Servus-TV, 15:05 Uhr, 55 min: Griechenland - Von den Gipfeln bis ans Meer – Thessalien (Deutschland, 2015)
Die Reise durch Thessalien führt von der Meeresenge bei Chalkida, deren Strömung vor allem bei Kanuten äußerst beliebt ist, bis zum höchsten Berg Griechenlands, dem Olymp, dem Sitz der antiken Götter rund um den Göttervater Zeus. In der benachbarten Meteora-Region führt die Reise zu mittelalterlichen Klöstern, die auf spitzen Felsnadeln thronen. Der Bergsteiger Christos erklimmt zum Namenstag des heiligen Georg eine Steilwand bis zur Höhle eines Einsiedlers. Auf dem malerischen Pilion fährt der "Trenaki", die Pilion-Bahn, Richtung Küste durch eine Landschaft, die sich die Götter angeblich als Naherholungsziel von ihrem stressigen Alltag auf dem Olymp geschaffen haben, die Heimat der legendären Kentauren, bevor diese auf den Peloponnes vertrieben wurden.

Servus-TV, 19:15 Uhr, 55 min: Griechenland - Von den Gipfeln bis ans Meer – Thessalien (Deutschland, 2015)


Donnerstag, 1. Juni
Servus-TV, 15:05 Uhr, 55 min: Griechenland - Von den Gipfeln bis ans Meer – Thessaloniki und Chalkidiki (D, 2015)
Zwei nach Athen ausgewanderte prominente Comedians schwärmen von ihrer geschichtsträchtigen Heimatstadt Thessaloniki. Bei einem Besuch der zweitgrößten Stadt Griechenlands werden die Sehenswürdigkeiten vorgestellt. Außerdem erzählen ein Kupferschmied, eine Archäologin sowie ein Basketballcoach von ihrem Alltag in der lebendigen Metropole. Am Ende der riesigen Bucht vor der Hafenstadt liegt die Halbinsel Chalkidiki mit ihren drei fingerartigen Landzungen. Dort befindet sich das Refugium eines Künstlerpaares aus Thessaloniki und auch die Heimat eines Schiffsbauers, der in seiner Werkstatt immer noch auf traditionelle Weise sogenannte Kaikis, die für jeden griechischen Hafen typischen hölzernen Fischerboote, herstellt.

Servus-TV, 19:15 Uhr, 55 min: Griechenland - Von den Gipfeln bis ans Meer – Thessaloniki und Chalkidiki (D, 2015)

NDR, 20:15 Uhr, 45 min: mare TV – Korfu
Korfu war die Lieblingsinsel der Kaiserin Elisabeth von Österreich-Ungarn, genannt Sisi : mildes Klima, üppige Vegetation, griechische Mythen und dazu die Architektur der Venezianer, heute UNESCO-Weltkulturerbe. Die siebtgrößte Insel Griechenlands liegt südöstlich des italienischen "Stiefelabsatzes" im Ionischen Meer und gehört zu den wohlhabendsten Regionen Griechenlands.
Hoch über der Inselhauptstadt thront noch heute der Palast Kaiserin, den sie der griechischen Heldengestalt Achilles widmete. Nikoleta Tryfona hat ihr Leben etwas ganz anderem gewidmet, dem Langstreckenschwimmen. Damit sammelt sie Spenden für wohltätige Inseleinrichtungen. Ihr großes Ziel: Sie will von Korfu nach Italien schwimmen, nonstop, 110 Kilometer. Doch davor heißt es trainieren. Und das täglich, viele Kilometer rund um Korfu bei 16 Grad Wassertemperatur. Eher gemütlich lassen es die Mitglieder des einzigen Croquetclubs Griechenlands angehen. Das Spiel, bei dem man mit Holzschlägern Bälle mit viel Muße und Präzision durch Tore treibt, ist trotz französischen Ursprungs "very british" und Sammelpunkt für die britische Gesellschaft auf Korfu. Fast 20.000 Briten leben hier. Das erste große Turnier des Jahres steht vor der Tür. Michael Donaghue will es unbedingt gewinnen, obwohl die Konkurrenz knallhart wird. Denn rund 30 Spieler kommen extra aus Großbritannien nach Korfu. In der spektakulären Bucht La Grotta treffen sich junge Korfioten zur Mutprobe. Spiros Bantios ist der Pionier der Klippenspringer. Erst klettern Spiros und seine Mitstreiter auf den höchstgelegenen Felsen, dann springen sie ins azurblaue Wasser der Grotte. Immer vor Publikum, denn kurz über der Wasseroberfläche hat ein findiger Geschäftsmann eine Bar eröffnet. Bei Ouzo, Retsina und Oliven gibt es für jeden gelungenen Sprung Applaus. Nördlich von Korfu liegen drei kleine Inseln, die "vergessenen" Schwesterinseln. Ein Kapitän mit Versorgungsboot hält die einzige Lebensader von der Hauptinsel Korfu aufrecht: Dimitris Aspiotis. Er bringt Lebensmittel zu den wenigen, übrig gebliebenen Bewohnern, die Post, und ab und zu auch ein paar Tavernengäste. Doch die Überfahrt hat es in sich. Denn wenn wie so oft der Mistral aus Nordwest vom europäischen Festland bläst, wird es ziemlich ungemütlich. Fast nichts ist den Korfioten so wichtig wie Musik. Hier hat sogar jedes Dorf seine eigene Kapelle. Und alle üben sie für den großen Auftritt bei der Zeremonie für den heiligen Spyridon, der Korfu vor der Pest geschützt haben soll. Die 15-jährige Maria Kourkoulos spielt schon seit fünf Jahren im Dorfensemble von Aigos Matheos. Vor den großen Prozessionen ist sie trotzdem immer sehr aufgeregt. Es geht schließlich um den wichtigsten Schutzpatron der Insel. Zum guten Ruf gehört bei den korfiotischen Jungen und Mädchen, sich bei den griechischen Seepfadfindern zu engagieren. Gerade bereiten sie ihren Saisonstart vor. Boote werden repariert und zu Wasser gebracht. Die erste große Abenteuerfahrt soll zu einer Insel in der Bucht von Korfu starten. Mit Lagerfeuer und Camp und allem was dazu gehört. Der zwölfjährige Spiros Soulos ist zum ersten Mal dabei und hat ein bisschen Angst, vor allem vor der Seekrankheit.

NDR, 21:00 Uhr, 45 min: mare TV – Rhodos
Auf Rhodos scheint die Sonne über 3.000 Stunden im Jahr. Adonis hatte viele Jahre ein griechisches Lokal in Bremen, doch der viele Regen und die vielen Regeln haben ihn vertrieben. Nun betreibt er eine Taverne direkt am Strand von Plimmiri. Sein Aushängeschild: Vor dem Laden trocknen die Tintenfische an der Wäscheleine. Das ging in der Hansestadt im Norden nicht. Wer auf der kleinen Insel Symi baut, kann auf die Esel von Tassos nicht verzichten. Die Tiere sind das einzige sinnvolle Transportmittel in den extrem engen und steilen Gassen. Und so kommen die Einkäufe der Einheimischen ebenso wie das Gepäck der Besucher per Lasttier. Seit dem 14. Jahrhundert tauchte man rund um Rhodos nach Schwämmen. Mithilfe eines schweren Marmorklotzes ging es bis zu 100 Meter in die Tiefe, ohne Atemgerät. Die Schwämme sind längst weggefischt. Heute aber ist Skandalopetra eine eigene Disziplin beim Freitauchen: Kostas Valakis trainiert gerade für die jährliche Meisterschaft, mit Klotz am Bein. Ohne die "MS Olympic" wären die Inseln um Rhodos längst ausgetrocknet. Jeden Sommer bringt das Tankschiff eine kostbare Fracht: Trinkwasser! Viele Gemeinden haben mittlerweile eine Entsalzungsanlage für Meerwasser, doch im Kloster von Panormitis wird die "MS Olympic" mit der Wasserlieferung immer noch sehnsüchtig erwartet. Savvas Hatzinkolaou ist Geschäftsmann, aber vor allem Meeresbiologe. Um seine Fischfarm hat er riesige Areale der Ägäis gepachtet und dort das Fischen verboten. So haben sich die Gewässer erholt. Und unterhalb der Zuchtbecken sind Delfinschulen und riesige Thunfische heimisch geworden. Die Damhirsche von Rhodos waren fast ausgestorben, sie wurden bejagt und auch der Autoverkehr setzte ihnen zu. Dann wurde Dimitri Sochos Vorsitzender des Jagdvereins. Er setzte sich für den Artenschutz ein. So wurden aus 50 Hirschen wieder über 1.500 Exemplare. Nicht alle sind davon so begeistert wie Dimitri: Die Bauern sprechen von 5.000 Tieren, die ihnen die Ernte wegfressen.

phoenix, 21:00 Uhr, 45 min: Mission im Grenzbereich -Deutsche Polizisten in Griechenland (2016)
Wer darf bleiben, wer muss gehen? Und wer sind die Schlepper der Flüchtlinge, die in Griechenland gestrandet sind? Das sind die Fragen und Aufgaben, die drei deutsche Polizisten auf Lesbos und Samos lösen sollen. Das Besondere: Eigentlich dürften das nur Bundespolizisten, aber die sind zu wenige - also greift die Bundesregierung jetzt auf die Landespolizei zurück. Eine kurze Schulung und dann geht es los. "die story" begleitet erstmals drei deutsche Polizisten aus NRW und von der Ostsee nach Griechenland. Dort haben die Griechen das Sagen, und die Deutschen müssen ihren Befehlen folgen. Das führt zu vielen Missverständnissen und teilweise zu Frustrationen. Welches Bild gewinnen die deutschen Polizisten von der Situation der Flüchtlinge auf Lesbos? Können sie mithelfen und den Schleppern das Handwerk legen? Die Doku zeigt das Bemühen deutscher Polizisten, trotz großer bürokratischer Hürden einen sinnvollen Beitrag im Rahmen von Frontex zu leisten.



Freitag, 2. Juni
phoenix, 01:30 Uhr, 45 min: Mission im Grenzbereich -Deutsche Polizisten in Griechenland (2016)

phoenix, 08:00 Uhr, 45 min: Mission im Grenzbereich -Deutsche Polizisten in Griechenland (2016)

NDR, 13:15 Uhr, 45 min: mare TV – Korfu

rbb, 15:15 Uhr, 45 min:
Geisterstädte -Türkei: Nach Hause in die Vergangenheit
Einst hieß der Ort Levissi, heute heißt er Kayaköy. Die unbewohnten Ruinen der Stadt erinnern an den Bevölkerungstausch von 1923, als über eineinhalb Millionen griechisch-orthodoxe Christen ihre Heimatdörfer in der Türkei verlassen mussten, während eine halbe Million Muslime aus Griechenland in die Türkei vertrieben wurden. Für ihre Nachfahren ist Kayaköy ein Mahnmal, aber auch eine innere Heimat.

Servus-TV, 14:00 Uhr, 58 min: Griechenland - Von den Gipfeln bis ans Meer – Ostmazedonien und Thrakien (D, 2015)
Die aktuelle Reiseetappe führt von den Wasserbüffeln im Kerkinisee zu Füßen der Bergmassive an der bulgarischen Grenze in eine Region, in der Gläubige während der Anastenaria-Feiern barfuß über glühende Kohlen laufen. Über Amphipolis und Kavala geht es weiter nach Komotini. Dort bemüht sich die in ganz Griechenland bekannte Musikgruppe Balkanatolia um eine Synthese osteuropäischer, griechischer und türkischer Musiktraditionen, um eine musikalische Völkerverständigung. Noch weiter Richtung Osten, dicht vor der Grenze zur Türkei, engagiert sich Yorgos im Evrosdelta, der Heimat des Rabengeiers, für die Modernisierung einer traditionsreichen Branche: der Herstellung von Seide.


phoenix, 15:15 Uhr, 45 min: Mission im Grenzbereich -Deutsche Polizisten in Griechenland (2016)

Servus-TV, 19:15 Uhr, 58 min: Griechenland - Von den Gipfeln bis ans Meer – Ostmazedonien und Thrakien (D, 2015)


Samstag, 3. Juni
phoenix, 12:15 Uhr, 45 min: Mission im Grenzbereich -Deutsche Polizisten in Griechenland (2016)