GR-Flagge
Hellasfreunde Bern
Kulturelle Vereinigung der Hellasfreunde Bern, CH-3000 Bern (Schweiz)
CH-Flagge

BE-Flagge


Home
 
Unser Verein

Στα Ελληνικά
Mitglied werden

 
Andere Vereine
Dia.Logos
Ελλ. Κοινότητα
Hellas Radio

 
Info-Bulletin

Reaktionen

Autoren-Tipps

  
Veranstaltungen

Aktuelle Termine

Rückblick

 
Tipps

TV und Radio

Geschenke

Bücher

Griechisch Essen

Einkaufen

Reisen

Freizeit

Links

Griechisches in TV und Radio

TV: Zusätzliche TV-Tipps finden Sie, unter www.tvinfo.dewww.tvtv.de  oder www.tvtv.ch, je unter den Stichwörtern "Griechenland", "griechisch", "Zypern", etc.  Spezielle Tipps sind mit gelber Schrift markiert.

Radio: Im Gegensatz zu TV-Sendungen, für die es auf dem Internet verschiedene Suchmaschinen gibt, ist es sehr schwierig im Voraus Radiosendungen über Griechenland zu finden. Mir ist es zumindest bis heute nur selten gelungen. Für Tipps bin ich dankbar. Eine Alternative ist das Radio hören über Internet, z.B: Hellas-Radio, Details siehe unter Hellas Radio)

Angaben ohne Gewähr: Es gibt Sender die oft kurzfristig das Programm ändern, z. B. zdf-info,

Samstag, 14. Oktober
SWR, 07:30 Uhr, 45 min: Orte des Erinnerns: Griechenland. Die griechischen Kaffeehäuser - Treffpunkt der Musiker
In jeder kleinen Stadt, in jedem Dorf in Griechenland gibt es mindestens eines von ihnen: Die "Kafeneions", die berühmten griechischen Kaffeehäuser, sind die wichtigsten Treffpunkte im ganzen Land. So zum Beispiel das Café der Musiker am Omonia-Platz im Zentrum Athens. Von 1963 an war es der zentrale Treffpunkt zahlreicher griechischer Musiker. Hier kamen sie zusammen, um sich auszutauschen, nach Jobs umzuhören, Musik zu machen und zu tanzen; und noch heute laufen in dem Kaffeehaus die Netzwerke zusammen. Man trifft sich, amüsiert sich, verbringt Zeit miteinander und knüpft Kontakte

ZDF-info, 12:00 Uhr, 45 min: Aufgedeckt - Rätsel der Geschichte - Die Suche nach Atlantis (Großbritannien, 2016)
Atlantis - die sagenumwobene Insel, die einst vom Meer verschlungen worden sein soll, ist eines der größten Rätsel der antiken Welt. Hat der Philosoph Platon nur eine Legende beschrieben? Auf der griechischen Insel Santorin finden Forscher Hinweise auf eine Zivilisation, die schlagartig ausgelöscht wurde. Hat möglicherweise eine verheerende Naturkatastrophe diese Insel zerstört? Lag hier vielleicht einmal das mythische Inselreich Atlantis?

ZDF-info, 21:45 Uhr, 45 min: Aufgedeckt - Rätsel der Geschichte - Die Suche nach Atlantis (Großbritannien, 2016)



Montag, 16 Oktober
ZDF-info, 08:30 Uhr, 90 min: Prinz Eugen und die Türken - Kampf um Europa (Deutschland, 2014)
In der zweiten Hälfte des 17. Jahrhunderts kämpfen zwei Supermächte unbarmherzig um die Vorherrschaft in Mitteleuropa und auf dem Balkan: das Reich der Osmanen und der Habsburger. Die Doku erzählt die Geschichte von zwei herausragenden Figuren dieser Zeit: Prinz Eugen von Savoyen-Carignan und Emetullah Rabia Gülnus Sultan. Beide kommen als Fremde in ihre Reiche und sind vorerst Außenseiter. Während Prinz Eugen in Paris als Kind Vernachlässigung - wohl auch Missbrauch - ausgesetzt ist, wird Gülnus in Kreta ihren Eltern entrissen und in den Harem des Sultans verschleppt. Beide erleben einen beispiellosen Aufstieg. Ihre Geschichte entführt uns in eine der faszinierendsten und gleichzeitig brutalsten Epochen unserer Geschichte - das Barock.

RaBe, 19:00 Uhr - 20:00 Uhr: Hellas Radio - die Sendung für Griechen und Griechenlandfreunde. Jeden zweiten Montag auf RaBe. Empfangsmöglichkeiten siehe unter Hellas Radio


Freitag, 20. Oktober
HR, 14.30 Uhr, 90 min; Das Wunder der Liebe (Deutschland, 2007)
Ausgerechnet am Tag ihrer Hochzeit wird die sympathische Antiquitätenhändlerin Elisabeth von einem schweren Schicksalsschlag heimgesucht: Ihre große Liebe Bert erleidet vor dem Standesamt einen Herzinfarkt und stirbt. Für Elisabeth bricht eine Welt zusammen. Nachdem sie ihren ersten Schmerz überwunden hat, erkennt Elisabeth jedoch, dass sie nach vorne blicken muss: Also packt sie kurzerhand ihre Koffer und tritt eine Reise an - ohne Ziel und ohne Rückfahrkarte. Ihr Weg führt sie auf die griechische Insel Santorin. Hier lernt Elisabeth den charmanten Schmuckhändler Konstantin kennen. Mit ihm scheint Elisabeth ein neues Glück zu finden. Doch Konstantins eifersüchtige Schwiegertochter setzt alles daran, einen Keil zwischen die beiden zu treiben.


Montag, 23. Oktober
MDR, 23:05 Uhr, 135 min: Alexis Sorbas (Griechenland / USA, 1964)
Der junge englische Schriftsteller Basil reist nach Kreta, um mit einem verlassenen Braunkohlebergwerk, das er von seinem griechischen Vater geerbt hat, sein Glück zu versuchen. Im Hafen von Piräus lernt er den Mazedonier Alexis Sorbas kennen. Der britische Intellektuelle, der von Sorbas' Lebensfreude und Unbekümmertheit fasziniert ist, engagiert ihn auf der Stelle als Vorarbeiter. Die beiden so unterschiedlichen Männer finden Gefallen aneinander und werden zu Freunden. Sorbas stürzt sich in dem abgeschiedenen kretischen Dorf mit Eifer in die Arbeit und zum Vergnügen umgarnt er die dort ansässige, alternde französische Offiziersmätresse Madame Hortense . Basil gefällt die schöne unnahbare Witwe Surmelina , die von vielen Männern des Dorfes leidenschaftlich begehrt wird. Als er es endlich wagt, an ihre Tür zu klopfen und die Nacht bei ihr zu verbringen, nimmt sich der mehrfach von ihr abgewiesene Pavlo , Sohn des Dorfoberhauptes, das Leben. Endlich haben die Dorfbewohner einen Vorwand, sich der stolzen Frau zu entledigen, ihren Hass kann auch Sorbas nicht bändigen. Auch die gemeinsamen Unternehmungen von Basil und Sorbas enden in einer Katastrophe. Erst stürzt das alte Bergwerk ein, dann schlägt der Versuch, eine Seilbahn zur Beförderung von Baumstämmen zu errichten, fehl. Die beiden Männer bleiben allein am Strand zurück und zum Abschied bittet Basil seinen Freund Sorbas, mit ihm den Sirtaki zu tanzen.



Mittwoch, 25. Oktober
SWR, 14:15 hr, 30 min: Eisenbahn-Romantik - Reiseziel: Griechenland, Folge 418

WDR, 22:10 Uhr, 45 min: Griechenland - Armut trotz Tourismusboom
Griechenland kurz vor Ende der Sommersaison: In diesem Jahr boomt der Tourismus wie nie zuvor. Über 30 Millionen Besucher, das ist Rekord. Seit Ziele wie die Türkei nicht mehr gefragt sind, reisen die Urlauber in Scharen nach Griechenland. Davon profitieren vor allem die Touristik-Konzerne, die Fluglinien und die Hotelketten - weniger aber die Menschen im Land. Sie finden allenfalls Saisonarbeit zum Billiglohn. Hinzu kommen immer neue Sparmaßnahmen und Rentenkürzungen. Laut einer aktuellen Statistik lebt ein Viertel der griechischen Bevölkerung in einer "schweren materiellen Notlage" - in Armut also. Die Story-Autoren machen sich erneut auf die Reise: Auf der Ferieninsel Rhodos beginnt die Armut gleich hinter dem Strand. Dort, wo die Köche, die Kellner und die anderen Hotelangestellen leben. In der Hafenstadt Patras hungern viele. Rentner, aber auch junge Menschen, die sich einen bescheidenen Wohlstand aufgebaut hatten, und die durch die Krise in Griechenland alles verloren haben. Besonders schlimm ist die Situation in der Hauptstadt Athen. Die Story-Autoren begleiten Erwin Schrümpf von der privaten Hilfsorganisation "Griechenlandhilfe". Zusammen mit ihm treffen sie verzweifelte Menschen aus dem ehemaligen griechischen Mittelstand. Viele haben keine Krankenversicherung mehr, sind auf Medikamente angewiesen, die die "Griechenlandhilfe" an Sozialzentren verteilt. Auf der Insel Lesbos leben nach wie vor Flüchtlinge. Ihnen geht es noch schlechter als den Einheimischen. Wer registriert ist, darf tagsüber das Flüchtlingslager verlassen. Doch eine Weiterreise ist unmöglich. Früher war Lesbos Touristenhochburg, heute kommen hier nur noch wenige Gäste. Die Bilder der Flüchtlingskrise von 2015 schrecken die Urlauber ab - auch heute noch. Touristenboom in Griechenland - und die bittere Not der Einheimischen: Während die Armut in der gesamten EU leicht rückläufig ist, hat sich die Armutsquote in Griechenland seit 2008 fast verdoppelt.


Donnerstag, 26. Oktober
WDR, 00:55 Uhr, 45 min: Griechenland - Armut trotz Tourismusboom


Freitag, 27. Oktober
HR, 14:30 Uhr, 90 min: Endlich Urlaub! (Deutschland, 2005)
Die Architektin Nora will mit ihrem neuen Freund, dem erfolgreichen Anwalt Tobias Becker, einen geruhsamen Urlaub verbringen. In den Ferien auf Kreta soll Tobias, der mit Kindern nicht so gut kann, auch einen Draht zu Noras Tochter Julia und dem kleinen Ben finden. Doch die beiden Kids können Tobias nicht riechen, und es kommt noch dicker: Auf Grund einer ärgerlichen Doppelbelegung müssen Nora und Tobias sich das traumhafte Ferienhaus mit der Event-Managerin Marion und ihrem geschiedenen Mann Tobi teilen, denn beide Familien haben unter dem Namen Becker gebucht.


Samstag, 28. Oktober
N24, 02:30 Uhr, 45 min: Krieger der Vergangenheit: Die Heilige Schar von Theben (Großbritannien, 2016)
Im Jahre 371 v. Chr. planen spartanische Truppen die Einnahme des Territoriums des Nachbarstaates Theben. Mobilisiert, um die Spartanische Kriegsmacht zu brechen, wurde die heilige Schar von Theben zur Elitekampfeinheit im antiken Griechenland, dem Geburtsort der heutigen Demokratie. Ausschließlich aus Liebespaaren aufgestellt, vermag es die ungewöhnliche 300-Mann-starke Mannschaft, der bisher größten Militärgewalt Griechenlands zu trotzen.

N24, 03:25 Uhr, 45 min: Krieger der Vergangenheit: Die Heilige Schar von Theben (Großbritannien, 2016)


Sonntag, 29 Oktober
ZDF-info, 03:00 Uhr, 90 min: Prinz Eugen und die Türken - Kampf um Europa (Deutschland, 2014)
In der zweiten Hälfte des 17. Jahrhunderts kämpfen zwei Supermächte unbarmherzig um die Vorherrschaft in Mitteleuropa und auf dem Balkan: das Reich der Osmanen und der Habsburger. Die Doku erzählt die Geschichte von zwei herausragenden Figuren dieser Zeit: Prinz Eugen von Savoyen-Carignan und Emetullah Rabia Gülnus Sultan. Beide kommen als Fremde in ihre Reiche und sind vorerst Außenseiter. Während Prinz Eugen in Paris als Kind Vernachlässigung - wohl auch Missbrauch - ausgesetzt ist, wird Gülnus in Kreta ihren Eltern entrissen und in den Harem des Sultans verschleppt. Beide erleben einen beispiellosen Aufstieg. Ihre Geschichte entführt uns in eine der faszinierendsten und gleichzeitig brutalsten Epochen unserer Geschichte - das Barock.

arte, 08:15 Uhr, 30 min: Im Lauf der Zeit - Konstantinopel: Von Reich zu Reich (Frankreich, 2017)
Konstantinopel, seit dem 4. Jahrhundert die Hauptstadt von Byzanz, wird hauptsächlich von Griechen christlichen Glaubens bewohnt. Die Stadt ist seit ihrer Gründung ein blühender Ort des Warenumschlags zwischen Europa und Asien. Im Mittelalter avanciert sie zum zentralen Finanzplatz. Doch im 15. Jahrhundert kann das Byzantinische Reich durch jahrhundertelange Bruderkämpfe und Bedrohungen von außen den Angriffen der Osmanen nicht standhalten. Am 29. Mai 1453 hält der osmanische Sultan Mehmet II. Einzug in Konstantinopel. Mit der Stadt fällt auch das christliche Reich im Morgenland.



Montag, 30. Oktober
phoenix, 03:15 Uhr, 45 min: Apokalypse in der Bronzezeit - Das Ende der ersten Hochkulturen (2007)
Um 1200 vor Christus wird die antike Welt von einer Reihe von Katastrophen erschüttert. Die Folgen treffen den gesamten östlichen Mittelmeerraum. Auf Kreta verschwindet die minoische Kultur. Mykene geht unter. Das Großreich der Hethiter zerbricht. Die antike Supermacht Ägypten wird durch schwere innere Krisen geschwächt. Historiker und Archäologen streiten über die Ursachen. War ein Vulkanausbruch mit anschließender Sintflut schuld? Gab es plötzliche Klimaveränderungen? Welche Rolle spielen die mysteriösen "Seevölker", die mit ihren Überfällen die Küstengebiete des Mittelmeers heimsuchen?

RaBe, 19:00 Uhr - 20:00 Uhr: Hellas Radio - die Sendung für Griechen und Griechenlandfreunde. Jeden zweiten Montag auf RaBe. Empfangsmöglichkeiten siehe unter Hellas Radio


n-tv, 20:15 Uhr, 50 min: Giganten der Geschichte - Die Akropolis (Großbritannien)
Welche Geheimnisse verbergen sich unter den Mauern der Akropolis in Athen? Die Überreste der antiken Stadtfestung sind unglaubliche 2500 Jahre alt. Wie haben es die Menschen damals geschafft, ein derart massives Gebäude zu planen und zu bauen? Wie sah die Akropolis ursprünglich aus? Die n-tv Dokumentation gräbt tief in der Geschichte und bringt verblüffende Antworten zu Tage.


Dienstag, 31. Oktober

n-tv, 15:10 Uhr, 50 min: Giganten der Geschichte - Die Akropolis (Großbritannien)


Mittwoch, 1. November
n-tv, 01:10 Uhr, 50 min: Giganten der Geschichte - Die Akropolis (Großbritannien)


Freitag, 3. November
SWR, 04:30 Uhr, 10 min: Reiseziel: Griechenland - Nördliche Sporaden