GR-Flagge
Hellasfreunde Bern
Kulturelle Vereinigung der Hellasfreunde Bern, CH-3000 Bern (Schweiz)
CH-Flagge

BE-Flagge


Home
 
Unser Verein

Στα Ελληνικά
Mitglied werden

 
Andere Vereine
Dia.Logos
Ελλ. Κοινότητα
Hellas Radio

 
Info-Bulletin

Reaktionen

Autoren-Tipps

  
Veranstaltungen

Aktuelle Termine

Rückblick

 
Tipps

TV und Radio

Geschenke

Bücher

Griechisch Essen

Einkaufen

Reisen

Freizeit

Links

Griechisches in TV und Radio

TV: Zusätzliche TV-Tipps finden Sie, unter www.tvinfo.dewww.tvtv.de  oder www.tvtv.ch, je unter den Stichwörtern "Griechenland", "griechisch", "Zypern", etc.  Spezielle Tipps sind mit gelber Schrift markiert.

Radio: Im Gegensatz zu TV-Sendungen, für die es auf dem Internet verschiedene Suchmaschinen gibt, ist es sehr schwierig im Voraus Radiosendungen über Griechenland zu finden. Mir ist es zumindest bis heute nur selten gelungen. Für Tipps bin ich dankbar. Eine Alternative ist das Radio hören über Internet, z.B: Hellas-Radio, Details siehe unter Hellas Radio)

Angaben ohne Gewähr: Es gibt Sender die oft kurzfristig das Programm ändern, z. B. zdf-info,

Gelb = Tipp



Samstag, 18. Februar
arte, 16:00 Uhr, 25 min: Vergissmeinnicht - Nikos Beloyannis, Kommunist (Frankreich, 2014)
Am Morgen des 30. März 1952 werden in Athen vier griechische Kommunisten von einem Erschießungskommando hingerichtet, trotz der Gnadengesuche Charlie Chaplins, Jean-Paul Sartres und General de Gaulles. Pablo Picassos Skizze "Mann mit der Nelke" hatte einen der Verurteilten weltberühmt gemacht: Nikos Beloyannis. Nikos Beloyannis kommt Ende 1915 in Amaliada, Griechenland, zur Welt. Er wächst in einfachen Verhältnissen auf. In der höheren Schule beginnt er sich für revolutionäre Ideale zu begeistern und sozialkritische Erzählungen zu schreiben. Mit 17 Jahren beginnt er in Athen ein Jurastudium. Doch als Mitglied der Kommunistischen Partei Griechenlands wird er bald exmatrikuliert. In Griechenland herrscht zu diesem Zeitpunkt eine faschistische Diktatur unter der Führung des Generals Ioannis Metaxas. Dieser lässt sich zwar weder von Hitler noch von Mussolini vereinnahmen, doch er verbietet dennoch die Kommunistische Partei und verfolgt ihre Anhänger mit aller Härte. Aufgrund seines Widerstands gegen das Regime und seines Einsatzes für die kommunistische Partei wird Nikos Beloyannis 1938 festgenommen und zu acht Jahren Haft verurteilt. Im Frühjahr 1943 gelingt ihm die Flucht. Zurück auf dem Peloponnes verschreibt er sich ganz dem Widerstand. Er wird Politoffizier der ELAS, der pro-kommunistischen Befreiungsarmee. Nach der Niederlage der Kommunisten im griechischen Bürgerkrieg (1946-1949) flieht Nikos Beloyannis nach Albanien. Im Juni 1950 kehrt er heimlich über Rom nach Athen zurück. Dort arbeitet er am Wiederaufbau der kommunistischen Organisation. 1950 wird er abermals inhaftiert. Er wird vor ein Militärgericht gestellt und der Tätigkeit für eine verbotene Partei und der Spionage für die Sowjetunion beschuldigte. Da er vor Gericht stets mit einer roten Nelke - einem Geschenk seiner Geliebten Elli Pappa - in der Hand auftrat, wurde er als "Mann mit der Nelke" bekannt. Trotz internationaler Gnadengesuche werden Nikos Beloyannis und drei seiner Mitangeklagten zum Tode verurteilt und trotz internationaler Proteste und Gnadengesuche in einer nächtlichen Geheimaktion hingerichtet. Nikos Beloyannis war weltweit eine Legende für die kommunistische Bewegung und eine Symbolfigur für den Widerstand
.



Sonntag, 19. Februar
WDR, 04:00 Uhr, 90 min: Wunderschön! Kreta - Zeus, Raki und Sirtaki


Montag, 20. Februar
3sat, 14:55 Uhr, 30 min: unterwegs (Moderator: Wasiliki Goutziomitros)

3sat, 15:40 Uhr, 30 min: unterwegs (Moderator: Wasiliki Goutziomitros)

3sat, 16:20 Uhr, 30 min: unterwegs (Moderator: Wasiliki Goutziomitros)

3sat, 17:05 Uhr, 30 min: unterwegs (Moderator: Wasiliki Goutziomitros)

arte, 17:30 Uhr, 55 min:
Die Siege Athens - Marathon (Frankreich, 2012)
Zwischen 499 und 479 vor Christus standen sich Perser und Griechen 20 Jahre lang kriegerisch gegenüber. Erst nach den Schlachten von Marathon und Salamis war die Gefahr für Griechenland - angeführt von den Stadtstaaten Athen und Sparta - gebannt. Die zweiteilige Dokumentation lässt die Antike wieder lebendig werden und identifiziert den endgültigen Sieg der Griechen als entscheidende Weichenstellung für die Geschichte der Demokratie.
Dieser Teil der Dokumentation beginnt mit dem Sieg des persischen Grosskönigs Dareios über die griechische Stadt Eretria. Doch diese Niederlage nimmt Athen, angeführt vom einflussreichen Politiker und Feldherrn Miltiades, zum Anlass, zum entscheidenden Gegenschlag auszuholen.


3sat, 17:45 Uhr, 30 min: unterwegs (Moderator: Wasiliki Goutziomitros)

RaBe, 19:00 Uhr,
60 min: HELLAS RADIO – die Sendung für Griechen und Griechenlandfreunde
Jeden zweiten Montag um 19:00 Uhr
.

ORF2, 23:15 Uhr, 45 min: Zypern - Insel zwischen zwei Kulturen (Österreich, 2017)
Als Zypern 1974 politisch in zwei Teile geteilt wurde, wurden auch große Teile der Bevölkerung der Insel zwangsumgesiedelt. Griechen wurden aus dem Norden in den Süden umgesiedelt und Türken in den Norden. Die Menschen waren gezwungen, sich in einem Zustand der Ungeklärtheit einzurichten. Seither sind mehr als vierzig Jahre vergangen. Aber obwohl schon so viel Zeit verstrichen ist, wird die Überwindung der Teilung Zyperns ohne eine tragfähige Lösung dieses Problems nicht möglich sein. Der Film erzählt die Geschichte und die damit verbundenen Geschichten aus einer liebevoll-ironischen und respektvoll-intimen Alltagsperspektive seiner HauptprotagonistInnen, die auch zeigt, dass zwischen den oberflächlich sichtbaren politischen Konflikten und den tatsächlichen Problemen des Alltags große Unterschiede bestehen. Die zypriotische Stadt Paphos ist gemeinsam mit dem dänischen Aarhus Kulturhauptstadt Europas 2017. Das Programm im Kulturjahr wird auch von der Hoffnung auf eine Wiedervereinigung der geteilten Insel getragen.


Dienstag, 21. Februar
ORF2, 02:15 Uhr, 45 min: Zypern - Insel zwischen zwei Kulturen (Österreich, 2017)

arte, 17:30 Uhr, 55 min:
Die Siege Athens - Salamis (Frankreich, 2012)
Zwischen 499 und 479 vor Christus standen sich Perser und Griechen 20 Jahre lang kriegerisch gegenüber. Erst nach den Schlachten von Marathon und Salamis war die Gefahr für Griechenland - angeführt von den Stadtstaaten Athen und Sparta - gebannt. Die Dokumentation lässt die Antike wieder lebendig werden und identifiziert den endgültigen Sieg der Griechen als entscheidende Weichenstellung für die Geschichte der Demokratie.
Zehn Jahre nach der Schlacht bei Marathon erhalten die Griechen erneut die Gelegenheit, sich gegen die Perser zu behaupten. Durch den unerwarteten Sieg in der Seeschlacht bei Salamis scheitert das persische Expansionsstreben des Perserkönigs Xerxes in Griechenland.


Donnerstag, 23. Februar
Servus-TV, 16:00 Uhr, 55 min: Die Entstehung großer Kulturen - Alexanders Griechenland (Großbritannien, 2008)
438 v. Chr. Der Parthenon, der legendäre Stadttempel Athens, ist vollendet. Hinter der griechischen Kultur liegt ein herausragendes Jahrhundert: Die erste Demokratie der Welt hat dank unglaublicher Kreativität in den Bereichen Kunst, Gestaltung und Technik die erstaunlichsten Bauten erschaffen. Ruhmreiche Schlachten vergrößerten das aufstrebende Reich unaufhaltsam


Freitag, 24. Februar
zdf-info, 00:00 Uhr, 45 min: Aufgedeckt - Rätsel der Geschichte: Die Suche nach Atlantis (Großbritannien, 2016)
Atlantis - die sagenumwobene Insel, die einst vom Meer verschlungen worden sein soll, ist eines der größten Rätsel der antiken Welt. Hat der Philosoph Platon nur eine Legende beschrieben? Auf der griechischen Insel Santorin finden Forscher Hinweise auf eine Zivilisation, die schlagartig ausgelöscht wurde. Hat möglicherweise eine verheerende Naturkatastrophe diese Insel zerstört? Lag hier vielleicht einmal das mythische Inselreich Atlantis?


Servus-TV, 05:05 Uhr, 55 min: Auf legendären Routen - Das Mittelmeer - Auf den Spuren des Odysseus (Frankreich, 2014)
Vor 3000 Jahren hat der griechische Dichter Homer die "Odyssee" verfasst. Darin schildert er die Abenteuer des Königs Odysseus von Ithaka und seinen Gefährten auf der Heimkehr aus dem Trojanischen Krieg. Die Dokumentation begibt sich auf die Spuren von Odysseus, von der Türkei, über Tunesien, Italien, Spanien, Gibraltar bis nach Griechenland und begegnet den Menschen, die von ihrem Leben, aber auch von dem Mythos der Odyssee erzählen. Denn die "Odyssee" stellt bis in die Gegenwart eine unerschöpfliche Inspirationsquelle für die Menschen dar.


Montag, 27. Februar
zdf-info, 16:45 Uhr, 45 min: Ursprung der Technik - Der Trojanische Krieg
Die Schlacht um Troja wirft auch heute noch zahlreiche Fragen auf. Mit Hilfe modernster Technologie geht "Ursprung der Technik" der Legende um Troja auf den Grund. Wie ist es den Griechen gelungen, die Stadt so lange zu belagern, ohne dabei selbst vernichtet zu werden? Handelt es sich bei dem Trojanischen Pferd um Wahrheit oder Mythos? Gab es in der Antike bereits so etwas wie Handgranaten und Panzer?


Dienstag, 28. Februar
Serus-TV, 14:55 Uhr, 65 min: Auf Entdeckungsreise - um die Welt: Faszination Inselwelt - Zypern (Großbritannien, 2011)
Im östlichen Mittelmeer befindet sich eine der bezauberndsten Inseln Europas: Zypern. Mit ihrer atemberaubenden Küste und ihren facettenreichen Gebirgsketten ist sie ein wahres Naturparadies. Doch aufgrund der geographischen Lage war die Insel über Jahrhunderte stark umkämpft. Und dieser Konflikt hält zwischen griechischen und türkischen Inselbewohnern weiter an. Dennoch blicken die Zyprioten hoffnungsvoll der Zukunft entgegen.



Mittwoch 1. März
3sat, 00:50 Uhr, 20 min:
Die Aktivistin - Liska Bernet hilft Flüchtlingen in Athen
Als freiwillige Helferin koordiniert Liska Bernet das größte Sozialzentrum für
Flüchtlinge in Athen. - "Reporter" besucht Liska Bernet in Athen und begleitet den Aufbau des Zentrums. Die junge Zürcherin gehört zu einer politisierten und engagierten Jugend. Sie stellt Mitgefühl und Hilfsbereitschaft vor Konsum und Vergnügen. Was treibt sie an? Wochenlang haben freiwillige Helferinnen und Helfer geschuftet und eine ehemalige Druckerei in ein Sozialzentrum für Flüchtlinge verwandelt. Es ist das einzige dieser Art in der griechischen Hauptstadt. Auf fünf Stockwerken bietet es unter anderem einen Kinderhort, Sprachkurse, juristische Beratung, eine Zahnarztpraxis und kostenloses Essen. Finanziert wird das Projekt durch private Spenden und Gelder von kleinen Hilfsorganisationen. Liska Bernet ist Spezialistin auf dem Gebiet. Sie studierte an der London School of Economics Entwicklungszusammenarbeit und humanitäre Nothilfe. In ihrer Master-Arbeit untersuchte die 27-Jährige, wie die EU mit der Flüchtlingskrise umgeht. Ihr Fazit ist vernichtend. Darum hat sie die Organisation Khora gegründet. Freiwillige aus ganz Europa stellen sich in den Dienst der Schwächsten. Sie übernehmen jene Aufgaben, bei denen die EU und die großen Hilfsorganisationen versagen.


arte, 15:25 Uhr, 25 min: Abenteuer Archäologie: Troja - Auf den Spuren eines Mythos (Fr, 2016)


Donnerstag, 2. März
zdf-info, 06:15 Uhr, 45 min: Aufgedeckt - Rätsel der Geschichte: Die Suche nach Atlantis (Großbritannien, 2016)

Servus-TV, 13:55 Uhr, 55 min:
Auf Entdeckungsreise - durch Europa: Griechische Inseln - Kykladen (Deutschland, 2012)
Die Kykladen sind der Inbegriff des Inselparadieses: Malerische Buchten, türkisblaues Meer und sanft schaukelnde Fischerboote. Doch die faszinierende Inselwelt im Ägäischen Meer Griechenlands hat mehr zu bieten: Sie ist die Wiege der Bildhauerei, beherbergt einige der heiligsten Stätten Europas und blickt auf eine bewegte Geschichte zurück. Eine bildgewaltige Entdeckungsreise des Mittelmeerraumes und der Schauplätze griechischer Mythen.


arte, 17:30 Uhr, 55 min:
Die Siege Athens - Marathon (Frankreich, 2012)


Freitag, 3. März
arte, 08:45 Uhr
, 45 min: Kreta - Berge im Meer (Deutschland, 2012)

Servus-TV. 13:55 Uhr, 45 min:
Auf Entdeckungsreise - durch Europa: Griechische Inseln – Dodekanes
Tausend Inseln, heißt es, gehören zu Griechenland. Tatsächlich sind es mindestens dreimal so viele. Die Dodekanes heißen übersetzt die "Zwölfinseln". Im Kloster von Patmos sucht die Dokumentation die Grotte auf, in der der Heilige Johannes die Apokalypse geschrieben hat. Auf Kalymnos wird die Kunst des Freitauchens von den Schwammfischern hoch gehalten. Schließlich endet die Reise in Rhodos

arte, 17:30 Uhr
, 55 min: Die Siege Athens - Salamis (Frankreich, 2012)


Sonntag, 5. März
Servus-TV, 05:05 Uhr, 55 min:
Faszination Inselwelt - Zypern (Großbritannien, 2011)
Im östlichen Mittelmeer befindet sich eine der bezauberndsten Inseln Europas: Zypern. Mit ihrer atemberaubenden Küste und ihren facettenreichen Gebirgsketten ist sie ein wahres Naturparadies. Doch aufgrund der geographischen Lage war die Insel über Jahrhunderte stark umkämpft. Und dieser Konflikt hält zwischen griechischen und türkischen Inselbewohnern weiter an. Dennoch blicken die Zyprioten hoffnungsvoll der Zukunft entgegen.

zdf-info, 12:45 Uhr, 45 min: Terra X - Expedition nach Atlantis
Schon vor Tausenden von Jahren waren die Menschen immer wieder betroffen von Erdbeben und Tsunamis. Den ältesten Katastrophenbericht schrieb der Grieche Platon über den Untergang von Atlantis. Kein ungelöstes Problem aus der Frühgeschichte der Menschheit beschäftigt Wissenschaftler und Experten so sehr, wie der Mythos von dem versunkenen Inselreich. Und die Frage stellt sich bis heute: Wahrheit oder Legende? Die "Expedition nach Atlantis" versucht Antworten zu finden. Was die Menschen in der Antike als göttliches Strafgericht ansahen, können Naturwissenschaften als das Resultat physikalischer Erdbewegungen erklären. Historiker und Archäologen ergänzen das Szenario: Die vor Jahrtausenden untergegangene Kultur der mediterranen Minoer ist - wie Platons Atlantis - aus der damaligen Welt verschwunden. Waren die Minoer die Bewohner von Atlantis? Diese These vertritt zumindest der amerikanische Geologe Prof. Floyd McCoy. Er ist dem untergegangenen Atlantis auf der Spur. Parallel zu ihm wird ein Millionen Euro teures Forschungsprojekt deutscher Wissenschaftler die Erforschung der Erdspannungen in der tieferen Erdkruste und auf dem Boden des Meeres vornehmen. Ein Puzzle baut sich zu einem Gesamtbild auf: Das verschollene Atlantis wie auch der große Kulturraum der bronzezeitlichen Minoer sind in den Fluten einer riesigen Naturkatastrophe untergegangen. Zwei Ereignisse, die in Wahrheit identisch sind? Geologische Untersuchungen, Kulturvergleiche, Tauchfahrten und Computeranimationen der Erdveränderungen fügen sich zu einem neuen Bild zusammen. Atlantis ist verschollen und bleibt doch lebendig bis heute. Es beflügelt die Menschheit, sich ihrer Vergangenheit zu erinnern und sich um die Zukunft zu sorgen. Atlantis: ein Gleichnis sowohl für das fragile Leben auf unserem Planeten, dem der Mensch sich würdig erweisen muss, als auch für die universale Sehnsucht nach einer idealen Welt.


Servus-TV. 15:15 Uhr, 45 min: Auf Entdeckungsreise - durch Europa: Griechische Inseln – Dodekanes

Spiegel-TV Wissen, 22:00 Uhr, 50 min:
Im Schatten der Vulkane: Nisyros - Eine griechische Tragödie (Italien, 2015)
Der Vulkan-Komplex zwischen Kos und Nisyros ist einer der bedrohlichsten im ganzen Mittelmeer. Der Hauptkrater ist auf der Insel Nisyros, nur 1,5 Kilometer von der Hauptstadt entfernt. Die Hauptbeschäftigungen auf der Insel sind der Tourismus und das Fischen. Mit seinen natürlichen Spas und den Mini-Erschütterungen der Lava zieht die Insel immer wieder abenteuerlustige Besucher an.



Montag, 6. März
NDR, 14:15 Uhr, 45 min: Im Herzen des Balkans - Die Pelikane vom Prespa-Park
Mit einer Flügelspannweite von mehr als drei Metern gehören Krauskopfpelikane zu den größten Vögeln der Welt. Ihre Brutkolonie am Kleinen Prespasee ist stets von Wasser umgeben und sicher vor Marder und Fuchs. Damit auch Fischer und Touristen den Gelegen nicht zu nahe kommen, richteten griechische Naturschützer in den letzten Jahren eine Sperrzone um die Nistplätze der hochbedrohten Vögel ein. Der See der Pelikane ist Teil des 2.500 Quadratkilometer großen Prespa-Parks, des ersten grenzübergreifenden Naturschutzgebietes auf dem Balkan. Seit 2000 machen hier die drei Anrainerstaaten des Kleinen und des Großen Prespasees, Albanien, Mazedonien und Griechenland, gemeinsame Sache im Interesse von Balkangämse, Braunbär und Krauskopfpelikan. Mit Erfolg: Nachdem um 1980 keine 200 dieser Vögel zum Brüten an die Prespaseen kamen, sind es inzwischen rund 3.000, die im Herzen des Balkans ihre Jungen aufziehen in der größten Krauskopfpelikan-Kolonie der Welt.


3sat, 15:00 Uhr, 30 min: unterwegs (Moderator: Wasiliki Goutziomitros)

Servus-TV. 15:15 Uhr, 45 min: Auf Entdeckungsreise - durch Europa: Griechische Inseln – Kreta
Kreta gilt als der Geburtsort des Zeus. Die Reise beginnt im Westen, bei Elafonisi. Danach geht es ins Landesinnere, bis zum Ostzipfel der Insel. Traumstrände säumen die Insel. An der Nordküste wurde der Filmklassiker "Alexis Sorbas" gedreht. Kreta ist eine traumhafte Insel. Die Dokumentation begegnet auch den Menschen, die auf der Insel wohnen

3sat, 15:40 Uhr, 30 min: unterwegs (Moderator:
Wasiliki Goutziomitros)

RaBe, 19:00 Uhr, 60 min: HELLAS RADIO – die Sendung für Griechen und Griechenlandfreunde
Jeden zweiten Montag um 19:00 Uhr
.


Dienstag, 7. März
arte, 08:10 Uhr,
25 min: Abenteuer Archäologie: Troja - Auf den Spuren eines Mythos (Fr, 2016)

Spiegel-TV Wissen, 13:45 Uhr, 50 min: Im Schatten der Vulkane: Nisyros - Eine griechische Tragödie (Italien, 2015)
Der Vulkan-Komplex zwischen Kos und Nisyros ist einer der bedrohlichsten im ganzen Mittelmeer. Der Hauptkrater ist auf der Insel Nisyros, nur 1,5 Kilometer von der Hauptstadt entfernt. Die Hauptbeschäftigungen auf der Insel sind der Tourismus und das Fischen. Mit seinen natürlichen Spas und den Mini-Erschütterungen der Lava zieht die Insel immer wieder abenteuerlustige Besucher an.



Mittwoch, 8. März
Servus-TV. 13:55 Uhr, 45 min:
Auf Entdeckungsreise - durch Europa: Griechische Inseln – Ionische Inseln
Tausend Inseln, so heißt es, gehören zu Griechenland. Tatsächlich sind es mindestens dreimal so viele. Die Ionischen Inseln sind eine Inselgruppe am südöstlichen Rande der Adria. Von Korfu führt die Reise über Paxos, Antipaxos, Ithaka und Kefalonia nach Zakynthos. Die Dokumentation zeigt, welche unterschiedlichen Produkte aus Olivenöl produziert werden. Eine dieser Anwendungsmöglichkeiten ist die Kunst der Seifenproduktion

Servus-TV, 16:00 Uhr, 55 min: Das trojanische Pferd: Mythos und Realität (Großbritannien, 2014)
Das antike griechische Epos um die unbezwingbare Stadt Troja und die List der Griechen, sich anhand eines Holzpferdes Zugang zur Stadt zu verschaffen, ist das älteste Epos der Literaturgeschichte. Doch hat sich dieses Geschehnis tatsächlich ereignet? Wissenschaftler gehen dem Mythos auf den Grund.

arte, 17:30 Uhr, 55 min: Die Siege Athens - Marathon (Frankreich, 2012)


Donnerstag, 9. März
Spiegel-TV Wissen, 04:55 Uhr, 50 min:
Im Schatten der Vulkane: Nisyros - Eine griechische Tragödie (Italien, 2015)
Der Vulkan-Komplex zwischen Kos und Nisyros ist einer der bedrohlichsten im ganzen Mittelmeer. Der Hauptkrater ist auf der Insel Nisyros, nur 1,5 Kilometer von der Hauptstadt entfernt. Die Hauptbeschäftigungen auf der Insel sind der Tourismus und das Fischen. Mit seinen natürlichen Spas und den Mini-Erschütterungen der Lava zieht die Insel immer wieder abenteuerlustige Besucher an.

Servus-TV, 13:55 Uhr, 55 min:
Auf Entdeckungsreise - durch Europa: Griechenland - Von den Gipfeln bis ans Meer - Epirus (Deutschland, 2015)
Im Nordwesten Griechenlands liegt die Region Epirus, genannt nach dem Gebirge an der albanischen Grenze. Die Reise führt in pittoreske Bergdörfer. Dort besucht das Kamerateam einen Dachdecker, der mit dem für die Region typischen Naturstein eine Kirche deckt, ferner eine alte Frau, die für ihre Blätterteigpastete frische Kräuter in der Wildnis sammelt. Das Filmteam erkundet das in einer Felswand errichtete Kloster von Kipina, erforscht einen unterirdischen Fluss und trifft auf einen Krabbenfischer im Ambrakischen Golf, einem Paradies für Anhänger des Kite-Surfens und anderer Wassersportarten.


arte, 17:30 Uhr, 55 min: Die Siege Athens - Salamis (Frankreich, 2012)


Freitag, 10. März
Servus-TV, 13:55 Uhr, 55 min:
Auf Entdeckungsreise - durch Europa: Griechenland - Von den Gipfeln bis ans Meer - Thessalien (Deutschland, 2015)
Die Reise durch Thessalien führt von der Meeresenge bei Chalkida, deren Strömung vor allem bei Kanuten äußerst beliebt ist, bis zum höchsten Berg Griechenlands, dem Olymp, dem Sitz der antiken Götter rund um den Göttervater Zeus. In der benachbarten Meteora-Region führt die Reise zu mittelalterlichen Klöstern, die auf spitzen Felsnadeln thronen. Der Bergsteiger Christos erklimmt zum Namenstag des heiligen Georg eine Steilwand bis zur Höhle eines Einsiedlers. Auf dem malerischen Pilion fährt der "Trenaki", die Pilion-Bahn, Richtung Küste durch eine Landschaft, die sich die Götter angeblich als Naherholungsziel von ihrem stressigen Alltag auf dem Olymp geschaffen haben, die Heimat der legendären Kentauren, bevor diese auf den Peloponnes vertrieben wurden.


Samstag, 11. März
zdf-info, 12:50 Uhr, 45 min: Terra X - Expedition nach Atlantis


D
ienstag, 21. März
arte, 17:35 Uhr
, 55 min: Die Siege Athens - Marathon (Frankreich, 2012)


Mittwoch 23. März
arte, 17:30 Uhr, 55 min: Die Siege Athens - Salamis (Frankreich, 2012)